• |
  • Kostenloser Versand ab 20 €
  • info@naturprodukte-putt.de

Nachtkerzenöl Bio für Haut und Haar

Die Nachtkerze enthält einen Powerstoff "Gamma-Linolensäure!" Dieser ist für unsere Haut super, denn er spendet Feuchtigkeit und regt den Stoffwechsel an. 

Das Nachtkerzenöl wird häufig bei gereizter und trockener Haut eingesetzt, aber auch bei juckender Haut hilft sie ungemein, ein Allrounder.

Sie macht Deine Haut zart, geschmeidig und glatt, sie kann Deiner Haut Ihre Spannkraft zurück geben, dadurch können unsere Falten die wir im Laufe der Jahre gesammelt haben, vermindert werden.

Das Nachtkerzenöl gehört auf alle Fälle in jedes Badezimmer.

Wissenswertes über die Nachtkerze

 Die ursprüngliche Heimat der Gemeinen Nachtkerze ist das östliche und zentrale Nordamerika. 

Die Gemeine Nachtkerze wurde ähnlich wie andere Nachtkerzenarten im 17. Jahrhundert als Zierpflanze nach Europa und andere gemäßigte Gebiete der Welt eingeführt (so genannte Ethelochorie). 

Aufgrund ihrer späten Einführung nach Europa zählt sie zu den hemerochoren Neophyten. 

Bereits für das Jahr 1623 ist ihr Anbau nahe Paris belegt. 1660 wurde sie in Altdorf und 1668 in Halle angepflanzt und als Lysimachia virginiana major fl. amplo bezeichnet. 

Entdeckung der Nachtkerze 

Als reine Zierpflanze fand sie bereits weite Verbreitung. Nachdem man entdeckt hatte, dass ihre Wurzeln und Blätter essbar waren, baute man diese Art vielerorts in den Küchengärten als Gemüse an. 

Als Gartenflüchtling verwilderte diese Pflanze sehr schnell. 

Bereits 1766 beschrieb man sie in Brandenburg als Unkraut. Hybridisationen mit anderen Nachtkerzenarten haben zu einer großen Anzahl schwer unterscheidbarer Kleinarten geführt. 

Ihre heutige Verbreitung verdankt sie meist einer ungewollten Verschleppung (so genannte agochore Ausbreitung), da ihre Samen häufig mit ins Frachtgut gelangen. Auch in vielen gemäßigten Gebieten der Welt ist Oenothera biennis ein Neophyt. 

Standort der Nachtkerze 

Als Standort benötigt die Gemeine Nachtkerze einen trockenen, nicht zu nahrhaften, aber möglichst kalkhaltigen Boden. In ganz Europa,

Vorderasien und Ostasien ist sie an sogenannten Ruderalplätzen wie Wegrändern, Kies- und Sandgruben, Steinbrüchen und Schotterbänken zu finden. Sie ist in Mitteleuropa eine Charakterart des Echio-Melilotetum aus dem Dauco-Melilotion-Verband. 

Verbreitung der Nachtkerze 

Aufgrund ihrer Verbreitung entlang von Eisenbahnlinien wird sie gelegentlich auch als „Eisenbahnpflanze“ bezeichnet. 

Schon 1884 wurde beschrieben, dass die moderne Eisenbahn zur Verbreitung und damit zum Wachstum dieser Pflanze in davor nicht heimischen Gebieten beigetragen hat. Für ein optimales Gedeihen der Nachtkerze sorgen hohe Temperaturen und Sonne. Halbschatten wird ebenso vertragen. 

Quelle: Wikipedia 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Nachtkerzenöl günstig kaufen und bestellen Nachtkerzenöl BIO
Inhalt 50 (19,90 € * / 100 )
ab 9,95 € *