Kosmetik Blog

In meinem Kosmetik Blog geht es nicht nur um Kosmetik, sondern auch über Alltagsfragen, Meinungen. In diesem Blog möchte ich nicht nur Frauen Ü30, Ü40 oder Ü50 ansprechen, denn manche Themen gehen uns alle etwas an.

Ich stelle nicht nur Vegane Kosmetik her, sondern nutze meine Produkte auch kontinuierlich, ob reife, trockene, sensible oder auch empfindliche Haut, für jeden Hauttyp habe ich eine Pflegecreme. Kooperationen sind willkommen, gerne empfehle ich Produkte auf meinem Blog. Kostenlose Produkttest werden zur Zeit eingestellt, da die Anfragen ein enormes Ausmaß angenommen haben, ich bitte um Verständnis.

 

Viel Spass beim lesen wünscht Euch

Marion

In meinem Kosmetik Blog geht es nicht nur um Kosmetik, sondern auch über Alltagsfragen, Meinungen. In diesem Blog möchte ich nicht nur Frauen Ü30, Ü40 oder Ü50 ansprechen, denn manche Themen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kosmetik Blog

In meinem Kosmetik Blog geht es nicht nur um Kosmetik, sondern auch über Alltagsfragen, Meinungen. In diesem Blog möchte ich nicht nur Frauen Ü30, Ü40 oder Ü50 ansprechen, denn manche Themen gehen uns alle etwas an.

Ich stelle nicht nur Vegane Kosmetik her, sondern nutze meine Produkte auch kontinuierlich, ob reife, trockene, sensible oder auch empfindliche Haut, für jeden Hauttyp habe ich eine Pflegecreme. Kooperationen sind willkommen, gerne empfehle ich Produkte auf meinem Blog. Kostenlose Produkttest werden zur Zeit eingestellt, da die Anfragen ein enormes Ausmaß angenommen haben, ich bitte um Verständnis.

 

Viel Spass beim lesen wünscht Euch

Marion

In vielen Blogs, Kommentaren, Veröffentlichungen wird Alkohol in der Kosmetik oft als schädlich dargestellt.

Diese Aussage ist nicht richtig, denn die Kosmetikbranche benutzt dieses lediglich als Marketingstrategie.

Viele Kosmetik Erzeugnisse enthalten sogar sehr viel Alkohol, der sich u. a. hinter diesen Bezeichnungen versteckt:

Extrakte, Konsistenzgeber, Duftstoffe, Lösungsmittel und Konservierungsmittel (dies ist laut Europäischer Kosmetikverordnung auch zulässig).

Häufig ist Benzyl-Alkohol als letzte oder vorletzte Position auf den Beschreibungen angegeben, dies kommt daher, das nur 1% des Benzyl-Alkohol auf die gesamte hergestellte Creme verwendet werden darf (und beliebt, da sehr günstig).

Der Verbraucher denkt, alles ist mit meiner Creme in Ordnung, denn Alkohol ist ja fast gar nicht enthalten, was nicht stimmt, denn die Einsatzkonzentration ist die gleiche.

Hinzu kommt, dass chemisch hergestellte Alkohole meistens Allergien auslösen können.

Warum nehme ich nun bei der Herstellung meiner Cremes Alkohol?

Bevor ich mich entschloss, Kosmetik herzustellen, habe ich mich sehr genau über Alkohol und natürlich auch den anderen von mir verwendeten Zutaten informiert.

Ich benutze Weingeist unvergällt, die reinste und schönste Form von Alkohol, denn dieser reine, unvergällte Weingeist (INCI „Alcohol“) ist eines der am besten verträglichsten Mittel Naturkosmetik haltbar zu machen und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung unserer Produkte.

Auch werden die von mir gewählten Rohstoffe durch den Alkohol besser von der Haut aufgenommen (er verdunstet zum großen Teil vor oder während des Auftragens, praktisch wird die Creme unkonserviert von der Haut aufgenommen).

Chemische Konservierungmittel setzen ihre keim- und bakterientötende Wirkung auf der Haut und im Körper fort, was sehr umstritten ist.

Author: Marion Putt